11. Tag – Seminyak

 
Moin,

heute ging wieder gemächlich los. Nach dem Frühstück haben wir uns einen Motorroller direkt im Hotel gemietet… was vollkommen easy funktioniert hat, ich habe weder etwas unterschrieben noch eine Quittung für die umgerechnet 9€ bekommen. Andere Länder, andere Sitten 😉 .

Nun können wir uns mit unserem Geschoss bei dem bei 18.000 Kilometer der Tacho aufgehört hat zu funktionieren frei auf Bali bewegen. 

Der erste Weg hat uns nach Sanur geführt, dort ist etwas weniger los als hier in Seminyak. Der Verkehr ist auf den ersten Blick sehr chaotisch aber wenn man einfach so mitschwimmt und kräftig hupt geht es erstaunlich gut. Etwas über 30 Minuten hat es gedauert und wir sind wohlbehalten angekommen.

Dann haben wir uns direkt auf die Strandliegen gepackt und bis kurz nach 4 dort rumgelegen. Der Strand ist jetzt nicht so super paradiesisch, ähnliche Strände findet man auch in der Türkei aber es war nett.

Nachhause wollten wir dann aber noch nicht…. also sind wir nach Jimbaran gefahren wo ich ein Fischrestaurant (Made Bagus Café) ausfindig gemacht hatte was gut bewertet war und günstig lag.

Hier hatten wir auch noch einmal Glück und haben einen Tisch in der ersten Reihe am Strand bekommen, so konnten wir während des Essens den Sonnenuntergang genießen. Es war zwar deutlich teurer als alles was wir bisher in Bali gegessen haben aber mit 38€ total für das was wir bekommen haben inkl. Getränke immer noch sehr sehr gut vong Preis / Leistung her. Es gab King Prawns, Krabe, Muscheln, Fisch, Tintenfischspieße und Morning Glory (mir fällt der deutsche Begriff nicht ein). Dazu natürlich Reis und diverse Soßen. Sehr Lecker und mehr als reichlich.

Anschließend ging es im Dunkeln (wohooooo) wieder zum Hotel zurück. Da wir aber noch Bock auf Eis hatten sind wir noch schnell so abgefahrenes FrozenYoghurtzeugs mit zig Dips essen gegangen. 

Jetzt sitze ich wieder draußen und versuche mit Blog schreiben und den ganzen TripAdvisor Bewertungen fertig zu werden… =) hier ist es übrigens 22:19 Uhr und noch so warm das man die Kleidung auf das notwendigste reduzieren sollte.
Eins habe ich übrigens vor lauter Mopedfahren vergessen… mir die Handrücken einzucremen. Die sind jetzt schön rot und ich komme mir vor wie ein Tintling mit so tätowierten 💀en auf dem Handrücken… 

Morgen stehen die Strände im südlichen Bali auf dem Programm!

Ahoi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s