9. Tag – Koh Rong Sanloem

 

 

Die Nacht war recht stürmisch, gefühlt sind ununterbrochen Gewitter über uns hinweg gezogen. Ein durchgehendes Gedonner. Glücklicherweise spielt sich das hier meistens nachts ab so dass am Morgen wieder die Sonne scheint.

Nur ziemlich windig war es noch. Dies hat uns dann auch dazu veranlasst die geplante Tour noch mal um einen Tag zu verschieben. Damit wir aber nicht wieder den ganzen Tag faul rumliegen ging es zur Massage (das ist aber ja eigentlich auch nur eine andere Form des rum liegens…).

Ich hatte eine traditional Khmer Massage, die ist was für Leute die stärkere Massagen mögen. Ich fand es gut. Franzi hatte Body, Shoulder and Head glaube ich.

Zum Sonnenuntergang ging es dann einmal quer über die Insel zum Lazy Beach. Ein Strand an dem es nur eine kleine und recht einfache Unterkunft gibt. Dafür ist die Bar dort ziemlich cool, alles noch etwas „langsamer“ als hier sowieso schon und der Sonnenuntergang sehr sehenswert. Sollte man besuchen.

Den Weg findet man etwas versteckt bei der Octopussy Bar. Von dort geht es circa 20 Minuten auf einem relativ breiten Weg durch den Dschungel. Taschenlampen nicht vergessen wenn es zum Sonnenuntergang dort hin geht! Es wird schnell dunkel und der Weg ist nicht beleuchtet.

Abendessen gab es wieder irgendwo am Strand 😉.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s