12. Tag – Steingädele

Heute wollten wir Edgar mal etwas anderes bieten als eng an uns gepresst durch die Gegend getragen zu werden… So ging es wie üblich zwischen 10 und 11 dann los.

Radtour (persönliches Juhuuu!). Also raus auf die Drahtesel und los… am Anfang sind wir die Tour vom letzten Mal rückwärts gefahren. Das war mir irgendwie so nicht bewusst aber trotzdem ganz ok :-). Teilweise ist es hier doch recht hügelig und ich kann mal testen wie man mit dem Anhänger so die Anstiege hoch ballern kann. Tatsächlich geht es recht gut wenn man auf nicht trainierte Radfahrer (nicht E-Biker!) stößt… die kann man durchaus überholen oder zumindest dran bleiben. Das macht Spaß!

Eine Wirtschaft hatte ich nicht eingeplant da sich nix gescheites hat finden lassen bei Google. Aber glücklicherweise haben wir ziemlich zur Hälfte der Tour ein Schild erspäht welches auf die „Almstube“ verwies. Montag Ruhetag, passt also. Hier konnten wir dann eine schöne Pause mit Knödel und Spätzle machen um dann den Rest in Angriff zu nehmen.

Leider hat Edgar irgendwie gerade keine Lust auf Thule fahren und so wurde es aber hier anstrengend. Es wurde stetig mehr oder minder stark geheult. Was ziemlich an den Nerven gezerrt hat. Hierdurch haben wir dann auch mehr Pausen einlegen müssen. Glücklicherweise konnten wir dann doch noch abkürzen und haben uns so mindestens 30 Minuten gespart. Franzi hat es aber trotzdem nicht ausgehalten und so haben wir am Ortseingang Steingard das Fahrrad von Franzi stehen lassen, sie ist mit Edgar auf dem Arm ein Stück weitergelaufen und ich bin schnell mit dem Rad zur Unterkunft gedüst und hab das Auto geholt. Dann mit dem Auto Franzi an nem Cafe abgeholt wo sie sich gerade nen Latte und ein riesiges Stück Kuchen gegönnt hat. Aber nach der körperlichen sowie psychischen Anstrengung hatte sie sich das auch verdient :-). Edgar war auch wieder bester Laune und hat vor sich hin gegiggelt.

Ende gut alles gut, alle satt, trocken (es hat sich im Laufe des Tages doch noch ziemlich zugezogen) und glücklich an der Unterkunft angekommen.

Morgen, so das Wetter will geht noch mal ins Tannheimer Tal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s