6. Tag – Portland -> Bangor

Wer braucht schon einen Wecker wenn es Feueralarm gibt?! Diese Frage stellte sich uns heute morgen um 05:00 Uhr als im ganzen Hotel der Feueralarm ausgelöst wurde und wir uns (in aller Ruhe, living on the edge… und so) gemeinsam mit den restlichen Gästen auf dem Parkplatz eingefunden haben. Da gerade ein Veteranen Treffen im Hotel stattgefunden hat waren das fast alles ältere Herrschaften die sicher schon schlimmeres erlebt haben. Umringt von so vielen „harten“ Kerlen haben wir uns direkt auch wieder sicher gefühlt und zum Glück gab es in der Lobby 24h lang Kaffee…
Zwei Kaffee und eine ausführlichere Inspektion der angerückten Löschzüge später war der Spuk auch schon vorbei und wir konnten wieder auf die Zimmer. Später hat sich herausgestellt das der Alarm anscheinend durch einen defekten Sprinkler ausgelöst wurde… 

 An Schlaf war nun nicht mehr zu denken und so konnten wir nach einem guten und reichlichen Frühstück direkt starten. Im strömenden Regen ging es zum Portland Lighthouse (als wir da waren hatte es aber aufgehört zu regnen) und von dort nach Portland Downtown. Der Leuchtturm ist echt hübsch,Portland zwar auch hat aber keine wirklichen Attraktionen die es sich lohnt anzuschauen. Also sind wir nach einer guten Stunde in Portland zur Allagash Brauerei gefahren. 
Empfehlung! Echt coole Tour für Umme und leckeres Bier (kostenlos im Tasting) und der Giftshop ist auch nicht überteuert. Hier wird gerade viel mit Bier in Wein / Whisky / Whatever Fässern experimentiert… das Bier aus dem Whiskyfass war schon echt mal was ähhhhh anderes… hier gibt es im Zukunft sicher noch interessante brews.
Anschließend ging es weiter nach Freeport  um dort im Outlet noch etwas Geld zu lassen. Gab aber nicht viel zu holen, daher ist die Beute recht mager ausgefallen…

Nach dem Einchecken im Hotel, wo zu unserer Überraschung die Dame an der Rezeption etwas Deutsch gesprochen hat, waren wir noch fix was essen und nebenbei die nächsten Tage planen.

Morgen steht dann eine Stephen King Tour an und dann machen wir uns auf den Weg in Richtung Mount Washington.






Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s