14. Tag – Killington

Um die Regel „längerer Wanderung, kürzere Wanderung“ nicht zu brechen sind wir heute mit einer kleinen (2,3 Meilen) Wanderung auf dem Leffert’s Pond Loop in den Tag gestartet.

Zwar nur sehr kurz dafür aber in einer unglaublich farbenfrohen Umgebung. Die Färbung nimmt echt fahrt auf und die Wälder sind wirklich umwerfend, aber ich glaube das sieht man auf den Bildern ganz gut… zur Wanderung gehörte auch eine „abenteuerliche“ Flussüberquerung nach der wir dann gesehen haben das der Teil der Strecke eigentlich wegen Bibern die mit Ihren Dämmen die Gegend geflutet haben gesperrt ist. Auf der Seite von der wir gekommen sind war aber das Schild kaputt und nicht mehr lesbar… naja wir haben es trotzdem geschafft!

Anschließend sind wir in das beschauliche und als schönster Ort Neu Englands bezeichnete Woodstock gefahren. Wirklich nett und wie jeder Ort in Vermont ziemlich klein und verschlafen… 

Gegen Drei ging es weiter in Richtung Manchester wo wir auf einen Berg fahren wollten… leider war die Zollstrasse schon geschlossen als wir angekommen sind. Aber der Weg dorthin durch die Wälder war auch toll… naja also sind zurück nach Rutland gefahren um den obligatorischen Wallmart Besuch hinter und zu bringen 😉 und um dann bei Dennys Abendbrot zu essen.

Morgen steht eine Wanderung auf den Mount Killington auf dem Programm. Immerhin der zweithöchste Berg in Vermont!




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s