4. Tag – Yogyakarta

Heute konnten wir endlich mal wieder ausschlafen … und so haben wir es nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel (sehr gut) erst gegen 11 in Richtung Stadt geschafft. Aber kein Problem der Zeitplan hat das zugelassen :-).

Auf dem Weg zum Palast sind wir auch das erste mal mit so einem Moped-Rikscha-Ding gefahren… lustig, man ist deutlich schneller als laufen und billig ist es auch noch. Den Palast kann man sich anschauen aber so Mega interessant ist es nicht… man sollte wahrscheinlich etwas eher da sein. Am „richtigen“ Vormittag gibt es wohl noch ein paar Vorführungen.

Naja wir sind durchgelaufen, haben uns brav alles angeschaut und sind dann weiter auf eine Erfrischung ins Water Castle Café. Dort haben wir uns nett mit dem Besitzer (?) unterhalten, er hat uns direkt eine Empfehlung gegeben was wir abends beim Kochkurs unbedingt kochen sollen (Erdnussaußenpampe die man in Soße verwandeln kann).

Dann ging es weiter zum Water Castle. Enttäuschend. Lohnt sich nicht, braucht man sich nicht anschauen. 2 Pools inmitten von Ruinen aber der Rest ist schlecht erhalten und wird eher als Verkaufsstand für allerhand KrimsKrams genutzt.

Der nächste Weg hat uns zu einem Touranbieter geführt wo wir die Weiterreise zu Mount Bromo und dann nach Bali gebucht haben… das wird lustig. Erst 13 Stunden mit dem Minibus, dann kurz pennen, um 3 Uhr wieder aufstehen, Vulkan besichtigen und dann weiter 8h nach Bali.

Naja auf den Schock mussten wir erstmal den Anker auswerfen (lokales Bier) und sind dann zum Kochkurs bei „Via Via“ der quasi das Highlight des Tages war. Zusammen mit einer Tschechin und einer NIederländerin haben wir dann 2 leckere Gerichte (Namen weiß ich gerade nicht) gekocht und dann gegessen… der ein oder andere wird dann zuhause sicher auch in den Genuß kommen. Die Rezepte haben wir.

Vollgefressen wie wir waren haben wir uns dann von einem der kleinen Indonesischen Rikschafahrer 2 Kilometer quer durch die Stadt fahren lassen. Der arme Mann… 2 schwere Europäer die kaum auf die kleine Bank gepasst haben. An einer Kreuzung musste er sogar schieben. Naja er hat sich ja aufgedrängelt uns zu fahren… er hat dafür dann 5.000 IDR extra bekommen.

So jetzt müssen wir aber ins Bett, morgen geht es um 0500 zum Borobudur Tempel.

Bis denne!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s