10. Tag – Sequoia Nationalpark -> Yosemite Nationalpark

Wie aktuell so oft in diesem Urlaub war ich sehr zeitig wach und konnte schon mal die Zeit nutzen um Hotel für morgen zu buchen, den Blogeintrag fertig zu machen und Kaffee zu holen … schon komisch das ich gerade immer schon gegen sechs wach werde.

8:30 Uhr ging es dann wie gewohnt los und wir sind in Richtung Yosemite Nationalpark gestartet. Zum Glück war es nicht so weit und wir waren nach circa 2h fahrt am Eingang des Parks. Leider war der erste geplant Stop direkt geschlossen (Mammutbäume) und so sind wir direkt weiter in Richtung Glacier Point, also DER Aussichtspunkt im Yosemite, gefahren. 

Leider wurde uns aber auch hier kurz vor dem Parkplatz mitgeteilt das es noch 2h dauert bis man auf den Parkplatz kommt weil aktuell so viel los ist. Also haben wir wieder rum gedreht und sind in Richtung Tal gefahren.

Hier haben wir dann kurz entschlossen an einem Wasserfall angehalten, was durch die Parkplatzsituation gar nicht so einfach war… aber am Ende haben wir doch 2 Plätze gefunden. Nach kurzem Marsch standen wir auch schon vor dem Objekt der Begierde und sind noch über ein paar Felsen etwas näher ran geklettert.

Hier hatten wir dann das wohl beste Mittagessen in unserem Urlaub. Lecker Sandwiches aus dem Supermarkt den wir am Morgen noch aufgesucht haben, ein Bierchen und ein Mega Ausblick auf Wasserfall und Umgebung.

Frisch gestärkt sind wir dann noch weiter ins Tal gefahren und wollten eigentlich zum Mirror Lake. Den Plan haben wir dann aber kurz entschlossen umgeworfen und sind zu einem weiteren Wasserfall gelaufen (die Namen versuche ich nachzureichen). Hier war der Weg schon anspruchsvoller als der erste aber trotzdem sehr gut machbar.

Der Blick auf den Wasserfall und den permanenten Regenbogen hat auf jeden Fall für den „Aufstieg“ entschädigt. Nach kurzem aber intensivem Fotoshooting und natürlich auch ausgiebigen Genuss des An- & Ausblicks sind wir flinken Fußes zurück zu den Autos und wollten dann eigentlich noch zum Glacier Point. 

Ein Blick auf Uhr und Wetterapp hat uns aber verraten das dies keinen Sinn mehr macht weil wir nicht mehr vor Sonnenuntergang angekommen wären.

Also sind wir aus dem Park zu einer Pizzeria und von dort zum Hotel (Cedar Lodge) gefahren. Am Hotel wurden wir positiv überrascht. Die schlechten Bewertungen die wir gelesen haben, haben sich in kleinster Weise bestätigt. Die Zimmer sind sauber, sehr groß und gut ausgestattet. Der Preis ist für die Nähe zum Park auch super.

Morgen versuchen wir dann noch mal unser Glück beim Glacier Point und der ein oder anderen „Sehenswürdigkeit“. Dann trennen sich unsere Wege leider schon wieder und die andere Reisegruppe bricht in Richtung San Francisco auf. 

Naja morgen dann mehr… ahoi!







Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s