2. Tag – Frankfurt -> Dubai -> Singapur

Ahoi,

heute ging es entspannt los, erst mal zwei Kaffee im Hotel gezockt und dann mit dem Taxi zum Flughafen. Das Hotel ist zu empfehlen. Um die 50€ pro Nacht, modern und sauber. Taxi zum Flughafen kostet 10€ Festpreis.

Die Gepäckabgabe war ungewohnt langwierig, da viele Leute angestanden haben, es aber nicht so richtig vorwärts ging. Schlussendlich haben wir aber dies auch ohne Probleme hinter uns gebracht. Die Dame meinte nur, wir sollten gleich zur Passkontrolle, weil da lange Schlangen wären. Also nix wie hin und die gute alte Konzert / Festival Methode angewendet. Erstmal ganz nach vorne gehen und schauen. Zack waren wir ohne Anstehen in drei Minuten durch die Bordkarten- und dann durch die automatische Passkontrolle.

Der Flieger war auch auf dem neuesten Stand und so hatten wir riesige Bildschirme und leckeres Essen… welches wahlweise mit Heineken, Tiger, Stellar oder (in Franzi’s Fall) Gin-Tonic runter gespült werden konnte. Nur etwas frisch war es aber dafür gibt es ja die obligatorischen Decken…

Der Flughafen in Dubai war recht unspektakulär – ich fand nur die riesigen Fahrstühle beeindruckend.

Beim zweiten Flug etwas älteres Modell des gleichen Fliegers, dafür aber mit neuen Filmen 🤘🏼… und der Flieger war dieses Mal sehr warm. Genau das Gegenteil vom ersten Flieger 😜. Aber sonst lief alles gut und nach der Ankunft in Singapur haben wir schnell eine Simkarte gekauft (32 Singapur Dollar für 100 GB in Singapur und 3GB Roaming in Malaysia) und dann ging es in ca. 15 Minuten für 20 Dollar vom Flughafen zum Champion Hotel.

Hier war leider noch kein Zimmer frei aber wir waren auch etliche Stunden zu früh. Daher war nur eine Katzenwäsche drin und dann ging es zur Stärkung in einen nahegelegenen Food Court. „Zwei Mal Gado Gado und zwei Eistee bitte.“

So gestärkt haben wir uns bei einer extremen Hitze auf den Weg zum Marina Bay Sands Hotel und in die „Gardens by the Bay“ gemacht. Bei den Gardens hatten wir sehr viel Glück. Als wir uns gerade Tickets kaufen wollten, kam ein junger Mann auf uns zu und hat uns zwei Tickets für den Flower Dome und den Cloud Forest geschenkt. Gruppenkarten die er über hatte.

Anscheinend arbeiten wir jetzt für „The united Workers of Petrouleum Ind.“… Aber krasse Geschichte und wir haben uns zig mal bedankt. Die Tickets hätten sonst je 28 Dollar gekostet.

Der ganze Bereich da an der „Bay“ ist echt beeindruckend und darf auf keiner Reise nach Singapur fehlen. Aber hier sagen Bilder mehr als Worte.

Anschließend sind wir noch kurz nach „Little India“, waren aber zu kaputt um wirklich hier noch etwas richtig anzuschauen und sind daher nach relativ kurzer Zeit zum Hotel gefahren. Little India heißt scheinbar nicht ohne Grund so 😂 (wer hätte das Gedacht)… tausende Inder (keine Inderinnen) drängen sich über die engen Bürgersteige und kaufen anscheinend am Sonntag mit Vorlieben Gold!

Hier geht heute nicht mehr viel (19 Uhr Ortszeit) denn es muss erst einmal Schlaf nachgeholt werden.

Morgen geht es dann noch mal auf große Entdeckungstour nach Singapur, dieses mal aber hoffentlich etwas ausgeruhter!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s