11. Tag – Cavaion Veronese -> Apecchio

Wie gestern schon geschrieben hat es uns auf der Suche nach besserem Wetter wieder in den Süden getrieben. Allerdings sind wir erst gegen 10 gestartet und so gibt es auch nicht allzu viel zu berichten.

Aufstehen, Espresso, Bude etwas in Ordnung bringen und dann eben los fahren. Reine Fahrzeit vier Stunden. Da wir aber erst ab 16 Uhr einchecken konnten haben wir einen Zwischenstopp in Cesenatico gemacht. Einer relativ kleinen Hafenstadt an der Adria.

Espresso in the making

Besichtigt haben ihr hier nicht viel, aber sehr lecker Mittag gegessen. Nudeln mit Meeresfrüchten und anschließend noch Spieße mit Meeresfrüchten. Im Menu mit Coperto und Wasser für 20€ p.P. ein ganz vernünftiger Deal.

Von hier ging es dann mal wieder in den Supermarkt und dann weiter über die kurvigen Straßen zum AirBnB. Das letzte Stück war abenteuerlich… eine Privatstraße die sich sehr steil den Berg hinauf gewunden hat. Oben hat uns aber eine schöne Villa, mit Pool, nettem Ausblick und großem Garten erwartet. Wir haben natürlich nicht das ganze Ding gebucht, sondern nur eine kleine Unterkunft in derselbigen. Man fühlt sich ein wenig wie im Mittelalter.

Bisschen doof ist das hier das Wetter auch gerade schlechter wird… die Flucht war nach bisherigem Stand also noch nicht so erfolgreich. Aber schauen wir mal was die nächsten Tage so bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s