4. Tag – Havanna -> Guanabo

Das Abenteuer Mietwagen… aber dazu später mehr.

Heute stand die Zigarrenfabrik, der Platz der Revolution und den Mietwagen abholen (um anschließend nach Guanabo zu fahren) auf dem Programm.

Da Andy und Hendrikje keine Zigarren sehen wollten sind wir gemeinsam mit Marco zur gewohnten Zeit aufgebrochen. Zack ein Taxi in die Stadt genommen (dieses mal aber nen alten Skoda an dem alle möglichen Warnleuchten geblinkt haben..) und direkt vor dem Capitol absetzen lassen. Dann Tickets besorgt und mit einem weiteren Taxi zur Zigarrenfabrik (wie einfach alles sein kann wenn der Fahrer nur Spanisch spricht und wir gar nicht… naja wir sind angekommen).

Die Zigarrenfabrik ist ziemlich interessant, besser als das Rum Museum auf jeden Fall da hier wirklich Zigarren produziert werden und nicht nur alles Show ist. Hier darf bei der Arbeit geraucht werden, so dass gefühlt jeder 2. eine Zigarre im Mund hat. Am Ende der Tour hatten wir noch die Möglichkeit „unter der Hand“ von der Guide(ine) Zigarren zum Sonderpreis zu kaufen… haben wir aber nicht gemacht :-).

Eintritt = 10 CUC (etwas viel finde ich) / Dauer = ca. 40 min

Anschließend sind wir nochmal zurück in die City um etwas zu essen, Geld zu tauschen (meist mit langen Wartezeiten verbunden) und dann zum Platz der Revolution. Zum Platz sind wir mit einem KoKo-Taxi gefahren… lustiges Gefährt und wahrscheinlich das technisch am intakteste Fahrzeug mit dem wir heute gefahren sind…

Den Platz der Revolution kann man sich anschauen, muss man aber nicht. Wieder so ein Punkt wie das Goldene Dreieck in Asien um sagen zu können „hier war ich schon einmal“.

Nach diesem leichten und angenehmen Start fing das Abenteuer Mietwagen übernehmen an. Wir haben uns dann alle wieder in der Casa getroffen und ich bin dann mit Andy und Marco zum ca. 500m entfernten Übernahmepunkt gegangen. Dort worden wir schon von weitem mit den Worten “ We are closed! No Car“ begrüßt… naja erstmal Voucher raus und dem netten Herren gezeigt. Ein kurzes Telefonat später wurden wir mit den Worten „Please Wait 5 – 10 Minutes. The Car is coming“ aufs Wartegleis geschoben.

Nach rund 30 Minuten kamen dann auch 2 Herren in einem ziemlich schrottigen Auto. Wieder eine kurze Diskussion unter anderem mit den Worten „We don’t have your reservation“ später sollten wir zu einer anderen Station um die Ecke (im Havana Libre Hotel) gehen um dort mit dem „Boss“ zu sprechen.

Also wurden die Herren aufgefordert uns dort hinzufahren und Heureka! Gesagt, getan! Dort angekommen lag die Information dass, das Fahrzeug bereits unterwegs ist schon vor und wir sollten 5 bis 10 bis 20 Minuten in der Lobby oder der Cafeteria oder irgendwo warten… Mysteriös! Wie sollen wir das Auto erkennen bzw. uns der Typ der mit dem Auto kommt dann finden? Naja wir können kein Spanisch und die nur gebrochenes Englisch… erstmal warten.

30 Minuten später sind wir noch einmal hin… Das Auto wäre unterwegs und in 5 Minuten da. Nach 10 Minuten kein Auto da also sind wir noch einmal hin. Jetzt haben wir uns aber direkt vor den Typ gesetzt und gewartet was er macht. Langsam kristallisierte sich heraus dass, das Fahrzeug nicht verfügbar ist „It’s broken“ und man wohl gerade ein anderes organisiert.

Jetzt haben wir Ihm erklärt das wir aber genau so ein Auto noch heute benötigen da wir zu fünft mit Gepäck unterwegs sind. Langsam wurde die Situation unangenehm da wir das Auto brauchten um vor Anbruch der Dunkelheit nach Guanabo zu kommen und offensichtlich die Mitarbeiter der Mietwagenfirma die ganz Zeit gelogen haben.

Wir waren dann schon dabei Elena (unsere Gastgeberin im ersten Casa) einzuschalten um zumindest die Sprachbarriere erst einmal zu überwinden. Doch da passierte das mit dem keiner mehr gerechnet hatte. Ein Mann mit Mietwagen tauchte auf, zwar ein grundsätzlich anderes Model (Geely 820) aber erst einmal ein Fahrzeug.

Nun war die große Frage. Bekommen wir da unser Gepäck hinein? Also durften die 3 (!) Männer die den Mietwagen mitgebracht hatten zusammen mit uns zur Casa fahren wo das Puzzlespiel begann. Glücklicherweise hat alles gerade so hineingepasst. Schnell noch den Papierkram erledigen und schon sind wir mit 2,5h Verspätung mit unserer klapprigen Karre (Stoßdämpfer quasi nicht vorhanden, diverse Dellen und Beulen, Kratzer und sonst auch naja irgendwie leicht hin) mit der Dämmerung in Richtung Guanabo abgedampft.

In der Dunkelheit sind die Straßen auf Kuba noch abenteuerlicher als am Tag… unbeleuchtete Autos, Passanten, Schlaglöcher von epischem Ausmaß und viele klapprige Autos. Ich denke aber zumindest die Anzahl der Fahrzeuge und Passanten sinkt umso weiter wir uns von Havanna entfernen.

In Guanabo hat dann zum Glück alles fast reibungslos geklappt. Nach kurzer Suche und Hilfe von Einheimischen haben wir die Casa (Estupinan House) gefunden und haben diese bezogen. Diesmal haben wir eine ganze Wohnung mit 3 Schlafzimmern für uns. Nett und nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt…

Den Abend haben wir auf unserer Terrasse verbracht und dabei den Tag bei Cohiba und Rum reflektiert… 🙂 Wir durften einen kurzen Stromausfall (kommt hier immer mal vor) erleben und haben noch eine recht große Kakerlake/ Schabe in der Casa gefunden die ich dann liebevoll Scharbing getauft habe…

Morgen dann Strandtag!

image

PB070199.JPG

PB070204.JPG

PB050079.JPG

Ein Gedanke zu “4. Tag – Havanna -> Guanabo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s