7. Tag – Mount Bromo – Ubud

Heute war wieder ein sehr langer und hoffentlich der letzte große Reisetag innerhalb des Urlaubs. Wir sind pünktlich um 03:00 Uhr aufgestanden und wurden 03:45 Uhr von einem Jeep abgeholt und über Stock und Stein zum Mount Promo View Point gefahren.

Dort sind wir dann kurz vor fünf angekommen und sind die letzten paar Meter zum Aussichtspunkt gelaufen. Neben uns waren auch noch hunderte andere Menschen dort die Sehnsüchtig auf den Sonnenaufgang gewartet haben. 05:15 Uhr war es dann soweit! Zumindest über den Wolken bzw. dem Nebel in dem wir uns befunden haben… Man hat rein gar nichts gesehen. Nebel Nebel Nebel und dafür sind wir so früh aufgestanden. Naja kann man nix machen.

Auf der Fahrt zum Mount Bromo dann konnten wir noch unterhalb der Wolkendecke ein paar schöne Ausblicke erhaschen. Am Mount Bromo angekommen ging es zu Fuß zum Kraterrand (ganz schön anstrengend). Von dort konnte man dann, lieblich umhüllt von Schwefeldämpfen, dem Gebrodel lauschen und die Aussicht in den Vulkan sowie auf die Umgebung genießen. Sehr beeindruckend und hat sich definitiv gelohnt. 

Anschließend gab es ein karges Frühstück und um 09:30 Uhr ging es los in Richtung Ubud. Erst mit dem Minibus in die nächste Stadt, dort kurz etwas gegessen und mit ein paar anderen Deutschen geplauscht (hier sind gerade sehr viele Deutsche, Franzosen und Niederländer unterwegs) und dann ging es ca. 12:30 Uhr mit dem öffentlichen Bus in Richtung Mengwi. Natürlich ohne AC und der Bus war voll… schön im eigenen Saft braten. Herrlich! Glücklicherweise konnten wir uns recht schnell zwei zusätzliche Sitze ergattern so das wir etwas mehr Platz hatten…

Die Fahrt die mit circa 8 Stunden angedacht war hat dann auch direkt 12 Stunden gedauert. So sind wir um 00:15 Uhr endlich an der Mengwi Busstation angekommen. Ich hatte vorher schon im Hotel eine Abholung gebucht um noch weiteren organisationsstress zu vermeiden. Der Junge Mann war auch direkt da und wir konnten los. Bis auf einmal ein älterer Herr von der örtlichen Taximafia kam und sehr aggressiv anfing auf Ihn einzureden, Ihn rum zu schupsen und zu attackieren! 

Zum Glück kam dann noch ein anderer Mann und hat deeskaliert. Wir kamen da leider nicht weit… ohne Indonesischkentnisse. Anscheinend hat der Typ gedacht wir hätten unseren Fahrer bei Uber oder so gebucht und würden Ihm jetzt durch die Lappen gehen. Sehr krasse Situation also noch mal kurz vor Ankunft in Ubud. 

Zum Glück ist nichts weiter passiert und unser Fahrer kam unbeschadet davon, dafür hat er dann ein großzügiges Trinkgeld erhalten…

Jetzt ist es 01:42 Uhr, ich bin seit circa 23 Stunden wach und sitze auf der Terrasse unseres sehr schönen Zimmers in Ubud. Das Hotel macht so im Dunkeln und ohne viel gesehen zu haben erst mal einen guten Eindruck! 

So und jetzt ab ins Neste.

Ahoi!

170CC3FE-ECD4-416C-9512-EEE6C920AD80

84557259-A0C2-4E63-87D7-B887BF8D959E

Enlight9

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s